Copyright Wiicon 2017 Neuheit ...von Das zum Patent angemeldete Verfahren gegen Feuchteschäden und für ein gutes Wohlfühlklima im Dachgeschoss, WRC®-Verfahren mit Wiicon-WRC Membran Feuchte im Dachstuhl, Wasserdampftransport Der Wasserdampftransport entwickelt sich im Dachgeschoss durch unterschiedliche Damfdrücke außen/innen. Im Winter verläuft der Transport von innen nach außen, im Sommer dagegen von außen nach innen. Durch diese Gegebenheiten bleibt der Wasserdampf teilweise in der Dachkonstruktion hängen und wird zum großen Problem. Zum einen zerstört er die Holzkonstruktion, zum anderen reduziert er die  Wärmedämmfähigkeit der Wärmedämmung. Lösung hier : WRC-Verfahren. Aufheizen der Räume unter dem Dach im Sommer ..   Durch die Aufheizung der Dachziegel werden alle darunterliegenden Räume ebenfalls aufgeheizt. Dies  geschieht relativ schnell oder zeitversetzt, je nach Ausführung der Dachkonstruktion. Amplitude nennt der Fachmann schlichtweg die Temperaturschwankungen über einen Zeitraum von 24  Stunden, diese bildet in einem Diagramm eine Amplitude (Sinuskurve) ab. Die Schwankungen möchte  man so klein wie möglich haben. Das erreicht man z.B. mit einer guten Wärmedämmung und Masse  (gedämpfte Amplitude). Phasenverschiebung nennt der Fachmann die Zeitverzögerung zwischen dem Einwirken der  Außentemperatur auf das Dach und die Auswirkung auf die Räume unter dem Dach. Eine  Phasenverschiebung von z.B. 12 Stunden ist demzufolge eine Wirkung aus der Mittagszeit 13.00- 15.00  Uhr (Hitze Dach), die dann in der Nacht zwischen  1.00 und 3.00 Uhr erst wirksam wird. Dies erreicht  man mit einer guten Dämmung und mit Masse, die sich erst träge aufheizt, aber auch lange warm bleibt. Man kann also durch Speicherkapazität der Materialien das Problem in die Nacht verlegen und dann die  Fenster öffnen und die Wärme teilweise abführen. Studien der Firma Wiicon haben ergeben, dass es Möglichkeiten allein aufgrund der Dachkonstruktion  gibt, die Ursache der Aufheizung des Dachstuhls wirksam zu vermeiden (natürlich ohne zusätzliche  Kühlungsenergie), und damit ein sehr gutes Klima (nicht höher als 23-25°C) in den oberen Räumen zu  produzieren. Ohne diese Maßnahmen sind problemlos 35-40 °C und mehr im oberen Bereich möglich.  An Schlaf wird dann kaum noch zu denken sein. Auflösen der Unterspannbahn/Unterdeckbahn ..   Durch die Aufheizung der Dachziegel werden alle darunter befindlichen Bauteile wie Unterspannbahn bzw. Unterdeckbahn mit aufgeheizt,. Da die Wärme nicht abgeführt wird, entstehen Temperaturen von 80°C und mehr. Das beeinträchtigt die geplante Lebensdauer der Unterspanbahn, sodass diese sich bereits nach 5-7 Jahren auflösen kann. Die Feuchtigkeit dringt dann in die Dachkonstruktion und Wärmedämmung ein.  Umfangreiche Sanierungen sind dann erforderlich. Durch die  WRC-Technik wird die Temperatur auf 30-35 °C reduziert, somit wird die Lebensdauer der Unterspannbahn deutlich verlängert. Durch die Doppelspannbahntechnik (WRC-Technik) ist auch darüberhinaus eine doppelte Sicherheit vorhanden und der Haus- Besitzer merkt sofort, wenn eine Bahn nicht in Ordnung ist. Umfangreiche Sanierungen fallen hier weg. Moos-, Grünbewuchs Ein bekanntes Problem, der Grün-, Moosbewuchs auf Dächern. Das Problem sind die schlecht belüfteten Dächer, Die Ziegel trocknen nicht aus und bleiben feucht. Schimmel Dachstuhl Schimmelbildung im Dachstuhl entsteht durch eine zu hohe Feuchtigkeit. Bereits ab 80% relative Feuchtigkeit kann sich Schimmel bilden. Dieser Schimmel ist gesundheitsschädlich und kann zu Asthma (chronisch) führen. Lösung: Aus diesen Gründen wurde das WRC© - Verfahren (Wille-Roof-Cool-Verfahren) entwickelt und beim Deutschen Patent- und Markenamt zum Patent angemeldet. Einsatz WRC-Technik in der Praxis: Das WRC-Verfahren wurde erstmals 2012 in einem Reihenhaus aus dem Jahre 1966 bei der anstehenden Sanierung erfolgreich eingesetzt und getestet. Die Temperatur im heißen Sommer 2013 blieb im DG unter den zugesagten 26°C (ohne Abschottung Fenster), eher 23-25°C.  Der Eigentümer “ Wir sind total begeistert. Wir hatten das Gefühl, im ausgebauten DG war die Temperatur sogar noch niedriger als im EG (Flur). Alle unsere Nachbarn haben über die Hitze gestöhnt,es waren 36°C. Eine Alternativlösung (Holz als Speichermedium), die nicht halb so gut gewesen wäre, hätte 50% mehr gekostet und 40% mehr Wärmeenergie verschwendet, sodass wir nicht mal, so wie bei Ihnen eine KfW-Förderung erhalten hätten.”  Der angenehme Nebeneffekt dieser Technik: Dachziegel werden geschont, Wasserdampf wird abgeführt und es entsteht kein Schimmel im DG und auch keine Zersetzung der Konstruktion, sowie Schonung und Lebenszeitverlängerung der Unterspannbahnen. Aufwändige Sanierungsmaßnahmen (bis zu 20.000 €) sind überflüssig geworden.   © Wiicon Technology e.K. 92318 Neumarkt i.d.Opf. Michael Gloßner Str. 7 Tel:  09181  / 9046520 und  01578 / 7958578 Mail: info@wiicon.de, web: www.wiicon.de Vertrieb D Mitte und Nord: Ralf Wolf 17091 Rosenow Tel: 0152 / 09067160 Mail: wolf@wiicon.de